Körper, Diversität, Divergenz - Konzeptionelle Gestaltungsmethoden

Die zweitägige Fortbildung verbindet das Thema Körperdiversität und körperbezogene Diskriminierung mit konzeptionellen Gestaltungsmethoden für die (kultur-)pädagogische Praxis mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Beide Themen sind in jugendlichen Lebenswelten vor allem bei der Nutzung sozialer Medien eng verwoben und hoch aktuell.

Bodyismus und Lookismus beschreiben die Diskriminierung von Menschen aufgrund vorherrschender Schönheits- und Körpernormen. Im ersten Teil der Fortbildung werden Fragen wie: Welche Formen nimmt körperbezogene Diskriminierung an? Wie sind Bodyismen und Lookismen mit anderen Diskriminierungsformen wie z.B. Rassismus verschränkt? geklärt. Zusätzlich reflektieren die Teilnehmer*innen ihren eigenen Umgang mit Körpern durch Übungen und Austausch.

Im zweiten Teil der Fortbildung stehen konzeptionelle Gestaltungsmethoden im Bereich Fotografie und social media im Fokus. Nach einer grundlegenden Einführung in konzeptionelle Gestaltungsmethoden erarbeiten die Teilnehmer*innen anhand von konkreten Praxisbeispielen Möglichkeiten diese in der eigenen kulturpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen einzusetzen.

Die Fortbildung wird in Kooperation mit der LAG Kunst & Medien NRW umgesetzt. Die LAG Kunst & Medien NRW e.V. ist ein landesweiter Träger der kulturellen Jugendarbeit und generiert gemeinsam mit Netzwerkpartnern ein vielfältiges Angebot für Kinder und Jugendliche in den Bereichen Fotografie, Mediengestaltung sowie bildnerisches und kreatives Arbeiten.

Referent*innen:
1. Tag: SARAH NAVARRO   |   FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW
2. Tag: JARA REKER |  LAG Kunst & Medien NRW
Jara Reker, selbstständige Fotografin und Storyteller und studierte Kommunikationsdesignerin. Neben der Arbeit als Fotografin ist Jara Reker als studentische Prodekanin in der FH Aachen tätig und leitet Jugendfotografieworkshops mit Schwerpunkt Selbstwahrnehmung, Identität und Snapchatdismorphobie.


Termine
1. Tag  |   23. August 2022   |   10:00 – 16:30 Uhr
2. Tag  |   24. August 2022   |   10:00 – 16:30 Uhr
Ort | Limbecker Platz 7, 45127 Essen
Anmeldeschluss   |  12.08.2022

Kosten
150 €  |  Early-Bird Anmeldung bis zum 28. Juni
170 € |  Anmeldung ab dem 29. Juni

 

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Beachte bitte unsere Veranstaltungshinweise!

Weitere Angebote: