Gender on track - Geocaching

Geocaching ist eine GPS-basierte weltweite Schatzsuche. Die erlebnisorientierte Methode bietet sich auch dafür an, um spielerisch für Genderthemen zu interessieren. Sie wurde vom Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. in diese Richtung weiterentwickelt.

Pädagogische Fachkräfte haben mit Gender-Geocaching die Möglichkeit, Gender-Themen mit Kindern und Jugendlichen intensiv zu bearbeiten und sie zu eigenen Statements herauszufordern, die sie dann über die Erstellung eigener Caches öffentlich machen können.

Gender-Geocaching verbindet Spaß und Spannung mit Bewegung und kompetenter Mediennutzung.

Im Workshop wird das Geocachen ausprobiert und erlernt, wie selbst Caches gelegt und ihnen Texte beigefügt werden können. Es werden unterschiedliche Herangehensweisen an das Gender-Geocaching und unterschiedliche Projektformate dazu mit Kindern und Jugendlichen diskutiert.

Die Auseinandersetzung mit Gender-Thematiken wird interessengeleitet angekoppelt daran erfolgen.

Referentinnen: Judith Linde-Kleiner und  Drin. phil. Kerstin Schumann
beide Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V (KgKJH Sachsen-Anhalt e.V.)

Moderation: Kerstin Schachtsiek FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW

Termin: 13. Juni 2018 (10:00 – 16:00 Uhr)

Kosten: 50€

Weitere Angebote: