Reflexions- und Methodentag Bodyismuskritische Pädagogik

Nach der Teilnahme an der Fortbildung „No wrong way to have a body?!“ habt ihr alle das Konzept Bodyismuskritischer Pädagogik mit seinen vier Elementen kennen gelernt und erste Schritte zur Umsetzung unternommen. Beim Reflexions- und Methodentag arbeiten wir auf dieser Basis weiter und ihr habt die Möglichkeiten eure aktuelle Praxis zu reflektieren und euch weiter zu vernetzen.

Der Tag beinhaltet Folgendes:

  • Fallarbeit anhand von Situationsbeschreibungen aus eurem beruflichen Alltag
  • Vorstellung einer Methode bodyismuskritischer Pädagogik
  • Diskussion eurer aktuellen offenen Fragen zum Thema Bodyismuskritische Pädagogik
  • Vernetzung & Austausch

Zielgruppe:
Ehemalige Teilnehmer*innen der Blended Learning Reihe „No wrong way to have a body?! – Bodyismuskritische Pädagogik mit Mädchen* und Frauen*“

Ansprechpartnerin:
Sarah Navarro   |   Sarah.navarro@gender-nrw.de   |   0201 – 185088 – 16

 

 Termin   |   11. März 2021  |   10:00 – 16:00 Uhr
Anmeldeschluss |   05. März 2021
Kosten | 75€

Die Veranstaltung findet entweder als Präsenztag in der Fachstelle oder virtuell via ZOOM statt.
Die Information wird rechtzeitig vorher bekannt gegeben.

  

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Weitere Angebote: