Respect Diversity!
Anti-Bias in der Praxis

Vorurteilsfrei – geht das überhaupt?!

Die Neue Mitte-Studie zeigt, dass ein Großteil unserer Bevölkerung eine demokratische und vielfältige Gesellschaft befürwortet. Gleichzeitig äußert ein Drittel der Bevölkerung Zustimmung zu menschenfeindlichen Einstellungen und Vorurteilen.

Unsere Antwort auf diese Herausforderung ist der Anti-Bias Ansatz! Er eröffnet für die pädagogische Praxis in der Kinder- und Jugendhilfe einen Möglichkeitsraum Vielfalt zu fördern, für Diskriminierung zu sensibilisieren und die Mechanismen von Vorurteilen kritisch zu reflektieren.
Somit können wir Diskriminierungen besser erkennen und den Abbau von Benachteiligungen fördern.

Gemeinsam haben wir Antworten gesucht!

  • Wie kann Vorurteilen und menschenfeindlichen Haltungen entgegengewirkt werden?
  • Was benötigen pädagogische Fachkräfte, um in analogen und digitalen Räumen eine bessere Positionierung gegen Vorurteile und menschenverachtende Äußerungen einzunehmen?
  • Wie können Handlungsstrategien für eine vorurteilsreflektierte Praxis und das eigene Umfeld entwickelt werden?

Die Dokmentation unserer Tagung am 11. März in Münster
findet ihr in unserer Mediathek.