Fortbildungen | Veranstaltungen 2016 | Mädchen im Fokus

Qualifizierungsreihe: Mädchen im Fokus - neue Impulse in der Mädchenarbeit

In Kooperation mit dem LWL Jugendhof Vlotho

Mädchen sind vielfältig und bunt!

Brauchen Mädchen in Zeiten angestrebter Geschlechtergerechtigkeit (noch) einen speziellen Fokus? Gerade vor dem Hintergrund, dass Geschlechtergrenzen verwischen lautet die Antwort auf diese Frage: Ja!

In unserer sich stetig verändernden Gesellschaft sind Mädchen mit vielfältigen Anforderungen konfrontiert. Viele Mädchen sehen sich unter Druck, um jeden Preis individuelle Bestleistungen zu bringen. Medial inszenierte Topmodelwettbewerbe sind da nur ein Beispiel. Weniger erfolgreiche und "normierte" Mädchen werden dabei übersehen. Ebenso bleiben diskriminierende Geschlechterzuschreibungen und gesellschaftliche Hindernisse häufig verschleiert.

Gerade die Kinder- und Jugendhilfe mit ihrer offenen wie auch projektgebundene Arbeit bietet vielfältigen Mädchen* eine ideale Voraussetzung und Räume, um vielfältige und stärkende Geschlechterleitbilder wahrzunehmen und zu entwickeln.

In der Qualifizierungsreihe werden gesellschaftliche, heteronormative Geschlechterordnungen und intersektionale Überlagerungen analysiert und im Hinblick auf die eigene Praxis besprochen.

Ziel ist es Angebote und eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Mädchen* angenommen fühlen und Spaß haben, so dass sie spielerisch alternative Rollenbilder ausprobieren, eigene Fähigkeiten und Qualitäten entdecken und ein gesundes Selbstwertgefühl aufbauen können.

Seit mehr als 20 Jahren ist im Kinder- und Jugendhilfegesetz die geschlechtsbezogene Arbeit mit Mädchen (und Jungen) als Querschnittsaufgabe festgeschrieben. Seit vielen Jahren bekleidet sie eine eigene Förderposition im Landesjugendplan NRW.

Die Qualifizierungsreihe „Neue Impulse in der Mädchenarbeit“ begegnet diesem Auftrag mit theoretischer Einstimmung auf und praktischer Ausgestaltung von qualifizierten, lebensweltnahen Angeboten für alle Mädchen, egal welchen Alters, sexueller Orientierung oder welcher Herkunft.

Sie richtet sich sowohl an erfahrene als auch an neu im Feld aktive Pädagoginnen.

Wir werden:

  • theoretische Orientierung bieten
  • die eigene Haltung schärfen
  • Stärkenorientierung als Prinzip erleben
  • gemeinsam Schätze der Mädchenarbeit heben und „alten Hüten" eine neue Chance geben

Sie richtet sich sowohl an erfahrene Fachfrauen als auch an Frauen, die diesen Arbeitsbereich neu für sich entdecken.           

Aufbau der Qualifizierungsreihe:

Modul 1: 30.05.2016 - 31.05.2016 - Einführung in die Arbeit mit Mädchen*

  • aktuelle theoretische und praktische Verortung von Geschlecht
  • Beschäftigung mit der eigenen (professionellen) Haltung und Inblicknahme gesellschaftlicher Rahmenbedingungen

Modul 2: 05.09.2016 - 06.09.2016 -Selbstbehauptung für Mädchen*

  • theaterpädagogisch inspirierte Stärkungsübungen für Mädchen(gruppen), methodischer Aufbau und Entwicklung erster Ideen für Mädchenprojekte
  • Methoden parteilicher Mädchenarbeit
    Achtung: Anerkennung dieses Teils für ehemalige Teilnehmerinnen aus den Vorjahren

Modul 3: 05.10.2016 - 06.10.2016 Konzeptionelle Entwicklung von geschlechtersensiblen oder (queer-) feministischen Projekten in unterschiedlichen pädagogischen Settings

  • fachlicher Austausch zu Möglichkeiten der Verankerung von Mädchenarbeit in der eigenen Einrichtung
  • Vorbereitung auf die Projektphase

Oktober 2016 - Januar 2014 = Projektphase in der eigenen Einrichtung

Abschlussmodul 4: Frühjahr 2017 Abschluss-Seminar

  • Präsentationen der Projekte, Reflexion

Bei erfolgreicher Teilnahme wird ein Qualifizierungsnachweis durch das LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho und die FUMA Fachstelle für Gender NRW ausgestellt.

 

 

 

 

 

Mädchen im Fokus

Referentinnen: Kerstin Schachtsiek und Ines Bollmeyer (LWL)

Termine:
30.- 31. Mai 2016;
5.- 6. September 2016;
5.- 6. Oktober 2016 sowie
Frühjahr 2017

Ort: LWL Bildungszentrum, Jugendhof Vlotho, Oeynhausener Str. 1, 32602 Vlotho

Kosten:  600,00 € Teilnahmegebühr
(zzgl. 220,00 € Vollverpflegung,
316,00 € Vollverpflegung und Übernachtung DZ oder
376,00 € Vollverpflegung und Übernachtung EZ)

Anmeldung bis zum 9. Mai 2016

Sekretariat: Brigitte Böhm Tel.: 05733 923-312 (in Vlotho)

Anfahrt

Ines Bollmeyer
Kerstin Schachtsiek