Basiswissen Trans* und Queere Identitäten

Diese Fortbildung vermittelt Grundlagenwissen über transidente und queere Lebenswelten und den spezifischen Herausforderungen für die heteronormativ geprägte Gesellschaft.

Wir wollen Fachkräften und Interessierten Orientierung im Dschungel der Begrifflichkeiten á la LSBTTTIQAPK* bieten und Handwerkszeug bereitstellen zwischen Identität, Geschlecht und Begehren sicher differenzieren zu können und dadurch Selbstsicherheit im Umgang mit Gender-Devianten Menschen zu erhöhen.

Ziele der Fortbildung sind die Aufklärung, Sensibilisierung und Erarbeitung konkreter Handlungskompetenzen im Umgang mit Personen außerhalb der klassischen Binarität.

Theoretischer Input, praktische Übungen sowie Angebote zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Begehren und der Geschlechtsidentität sollen einen Raum eröffnen, Reflexionsprozesse anzuregen und dennoch die Möglichkeit bieten, bei sich zu bleiben.

Eine offene, respektvolle und neugierige Grundhaltung im Hinblick auf Geschlecht und Begehren sind hier wichtig, um einen gemeinsamen Dialog zu ermöglichen.

Referent_innen:   Jaqueline Grundner, B.A. Soziale Arbeit und Gründer_in  www.1001plateau.net, 

                               Johanna Ziemes M.A. Psychologie

 

Termin: 28. Juni 2018 (10.00 – 16.00 Uhr)

Kosten: 50€

Weitere Angebote: