Fortbildungsreihe: Gender & Diversität

Im Kinder- und Jugendförderungsgesetz NRW ist die Berücksichtigung der politischen Strategie Gender Mainstreaming für die öffentlichen und freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe festgeschrieben. Neben den genderspezifischen Aspekten gilt es bei der Entwicklung von Angeboten gleichzeitig intersektional betrachtet weitere Differenzkategorien (z.B. rassismusrelevante, klassenbezogene und altersbezogene Merkmale u.a.)zu berücksichtigen.

Die Qualifizierungsreihe Gender & Diversität bietet den Trägern der Kinder- und Jugendhilfe in NRW hier Unterstützung. Dazu werden zunächst zwei verschiedene Zugangsmöglichkeiten angeboten, die auch parallel durchgeführt werden können.

Variante 1:

Qualifizierung der pädagogischen Praxis im Rahmen einer Mitarbeitendenfortbildung für pädagogische Fachkräfte

Variante 2:

Leitungs- und Führungsstrukturen im Rahmen von gezielten Beratungs- und Coachingangeboten für die Leitungs- und Führungskräfte.

Variante 1

dreieinhalb tägige Fortbildungsreihe für pädagogische Fachkräfte

1. Baustein (1 ½ Tage)

  • Vermittlung von Grundlagen zum Themenfeld Gender und Diversität
  • Sensibilisierung zu Differenzkonstruktionen und Zugehörigkeitsthemen im Sinne einer intersektionalen Betrachtung

2. Baustein (1 Tag)

  • Relevanz von geschlechter- und diversitätsreflektierter Pädagogik in der Praxis
  • Was Fachkräfte mit einer gender- und diversitätsreflektierten Pädagogik bewirken können

3. Baustein (1 Tag)

  • Praxistransfer: Wie die Erfahrungen und Kenntnisse aus der Fortbildung in den pädagogischen Alltag mitgenommen und Nachhaltigkeit erreicht werden kann

  Variante 2

  Beratungs- und Coachingangebote für Leitungs- und Führungskräfte

  • Analyse der Trägersituation mit den spezifischen Herausforderungen
  • Verständigung auf konkrete Maßnahmen und Ziele
  • Identifizierung und Einbeziehung aller relevanten Ebenen

 

  Begleitung bei der Umsetzung der Maßnahmen wie:

  • Weiterbildung des Leitbildes
  • Überarbeitung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Verbesserung der Partizipationsmöglichkeiten oder
  • gerechte Verteilung der Ressourcen

 

Weitere Angebote: