Fachberatung

Das Angebot der Fachberatung richtet sich sowohl an pädagogische Fachkräfte als auch an Leitungs- und Führungskräfte von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe. Dementsprechend breitgefächert sind auch die Themen, zu denen wir unsere Fachberatung anbieten.

Sie reichen von den pädagogischen Settings der geschlechtsbezogenen Arbeit mit ihren Arbeitsbereichen der Mädchen_arbeit, Jungen_arbeit, queeren Pädagogik, des Cross Works und reflexiven Koedukation über die Ansätze der vorurteilsreflektierten und differenzsensiblen Pädagogik bis zur migrationspädagogischen Arbeit.

Für die Leitungs- und Führungskräfte reicht das Spektrum der Fachberatung von den strategischen Ansätzen des Gender Mainstreamings und des Diversity-Ansatzes bis hin zur interkulturellen Öffnung von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe.

Inhaltich kann es bei der Fachberatung um eine Konzeptberatung für die Entwicklung von fachpädagogischen Angeboten, der Vorbereitung von Elternabenden oder der Entwicklung von Kooperationen z. B. von Arbeitskreisen der Mädchen_arbeit und der Jungen_arbeit gehen.

Die Entwicklung eines geschlechtergerechten und diversitätssensiblen Leitbildes einer Einrichtung kann ebenso ein Thema sein wie Fragen zum Umgang bzw. zur Einführung von geschlechtergerechter und diskriminierungsfreier Sprache bei einem Träger oder einem Jugendverband.

Unser Beratungsansatz ist stets lösungsorientiert. Je nach Fragestellung werden gemeinsam verschiedene Möglichkeiten entwickelt, Ergebnisse zu erzielen und den Prozess voranzubringen. Unser in Jahrzehnten gewachsener Erfahrungsschatz eines divers aufgestellten Teams und unsere breite Vernetzung zu vielen Trägern und Arbeitsfeldern in der Kinder- und Jugendhilfe sind dabei eine wichtige Basis.

Beratungstermine in den Räumen der Fachstelle sowie telefonische bzw. schriftliche Beratungen sind in der Regel kostenfrei. Bei Vor-Ort-Terminen können Kosten entstehen.

Wir freuen uns auf Ihr spezielles Anliegen!

Weitere Angebote: