Ausgabe 09/2017 Newsletter FUMA Fachstelle Gender NRW

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
hier senden wir Ihnen den aktuellen Newsletter der FUMA Fachstelle Gender NRW. Wir wünschen allen eine anregende Lektüre.

Neues aus der Fachstelle

SAVE THE DATE: Essener Dialog 2017 "Hintergründe und Umgang mit reaktionären Vorstellungen von Geschlecht und Sexualität" am 16.11.17 in Essen
Die FUMA Fachstelle Gender NRW lädt auch in diesem Jahr wieder zum Essener Dialog. In den neuen Räumen der Fachstelle wird sich der Abend thematisch mit den Hintergründen und dem Umgang mit reaktionären Vorstellungen von Geschlecht und Sexualität auseinandersetzen.    weiter
Das FUMA Baby 2017 kommt und Filiz Sirin geht in den Mutterschutz.
Unsere liebe Filiz, die das Projekt #connect der FUMA Fachstelle Gender NRW betreut, verlässt uns für einige Monate, um sich um den "FUMA-Nachwuchs" zu kümmern.    weiter
Rückblick: Das erste FUMA Webinar war ein voller Erfolg
Am 18. Oktober fand das erste Webinar der FUMA statt. Eine Stunde lang hat Magda Albrecht rund um die Themen Körpernormierung und Bodypositivity gesprochen und viele Fragen beantwortet.    weiter
Fortbildung: "Welcome to Diversity Island. Gender und Diversität als wichtige Perspektiven in der Jugendhilfe" am 23.11.17 in Essen
Der von der FUMA Fachstelle Gender NRW veranstaltete Workshop richtet sich an Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit.    weiter

Neues aus NRW

Jahrestagung "Herausforderungen im Kinderschutz" am 24.11.17 in Hamm
Die vom ISA - Institut für soziale Arbeit e.V. veranstaltete Jahrestagung beschäftigt sich mit Herausforderungen im Kinderschutz. Die Veranstaltung wird in enger Zusammenarbeit mit der Bildungsakademie BiS und dem Deutschen Kinderschutzbund LV NRW e. V. durchgeführt.    weiter
Netzwerktreffen Frauengesundheit & Gewalt in NRW am 20.11.17 in Bochum
Das Kompetenzzentrum Frauen & Gesundheit NRW lädt zu einem Netzwerktreffen zum Thema "Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (Istanbul Konvention)" ein.    weiter
Fachtag "Rassismus in der Praxis der Jugendarbeit" am 12.12.17 in Köln
Der von der katholischen Jugendsozialarbeit NRW veranstaltete Fachtag bietet interessante Workshops zu den Themen Critical-Whiteness-Perspektiven in der Jugendsozialarbeit, Sprachgebrauch und Diversitätsbewusstsein in der Jugend(Bildungs-)arbeit.    weiter
Fortbildung "Abgrenzung, Ausgrenzung, Abwertung: Diskriminierungsformen, Akteure und Präventionsmöglichkeiten. Multiplikatorenausbildung" 10.11.-03.12.17 in Hattingen
Die von der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen, der DGB-Bezirk Nordrhein-Westfalen und die Ruhr-Universität Bochum veranstaltete Fortbildung richtet sich an Mitarbeiter_innen der schulischen und außerschulischen Bildung, die als Multiplikator_innen tätig werden wollen, oder es bereits sind.    weiter

Neues bundesweit / international

Fachtagung »… und raus bist Du!« Gesellschaftliche Ausgrenzungsszenarien erkennen und bekämpfen – Aufgabe feministischer Mädchen*arbeit?! am 10.11.17 in Rüsselsheim
Die Fachtagung der LAG Mädchenpolitik in Hessen e.V. findet am 10.11.2017 in Zusammenarbeit mit der Jugendförderung - Fachstelle Mädchenarbeit in Rüsselsheim statt.    weiter
Vortrag "Heteronormativität, Reproduktion und Praktiken der Aneignung: Zur Familienbildung lesbischer und queerer Frauen*paare in Deutschland" am 17.01.18 in Frankfurt
Im Rahmen der Vortragsreihe „Die Anderen der Reproduktionsmedizin. Feministische Perspektiven auf Arbeit, Familie und Rassismus“ im Wintersemester 17/18 spricht Sarah Dionisius am 17. Januar in Frankfurt über den (mangelhaften) Zugang von LGBTI* Personen zu Reproduktionsmedizin.    weiter
Fachtag „Jetzt hab Dich nicht so!“- Sexismus in der Kinder- und Jugendarbeit am 30.11.17 in Dresden
Der Fachtag ist eine Kooperationsveranstaltung der Landesgemeinschaft Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V. mit der Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* Dresden, der Landesfachstelle Jungenarbeit, dem Gerede. Homo-, Bi-, Trans e.V. und der Fachstelle Jungen- und Männerarbeit Dresden.    weiter
Weiterbildung „Empowerment quergedacht“ von Januar bis Dezember 2018 in Bad Boll
Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben“ und gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend veranstaltet das „Netzwerk Antidiskriminierung e.V.“ eine horizontale Weiterbildung zur Empowerment-Trainer*in. Das Angebot in fünf Modulen richtet sich an Menschen mit eigenen Diskriminierungserfahrungen im Bereich Herkunft/Rassismus, Behinderung, LSBTTIQ, die Interesse haben sich im Empowermentbereich zu qualifizieren.    weiter

Veröffentlichungen / Jobs

Website "Werbemelder*in"
Pinkstinkts kämpft weiter gegen sexistische Werbung und jetzt können alle mitmachen. Die Seite "Werbemelder*in" fordert alle dazu auf sexistische und unangebrachte Werbung zu melden und online zu stellen.    weiter
Publikation "Peggy war da! Gender und Social Media als Kitt rechtspopulistischer Bewegungen"
Die Amadeu Antonio Stiftung Fachstelle Gender und Rechtsextremismus hat in Kooperation mit Netz gegen Nazis eine Broschüre veröffentlicht, die in der Analyse von »Pegida« ihren besonderen Fokus auf das oft in der Forschung und der Auseinandersetzung mit »Pegida« vernachlässigte, aber ungemein wichtige, Themenfeld »Gender« legt.    weiter
Publikation "Lookismus. Normierte Körper – Diskriminierende Mechanismen – (Self)Empowerment"
Lea Schmid, Darla Diamond, Petra Pflaster haben im Unrast Verlag eine Publikation zum Thema Körpernormierung und Lookismus veröffentlicht.    weiter
Publikation „Pop Doing Gender“ von Lea Theurer
Im VAS Verlag für akademische Schriften ist eine Publikation erschienen, die sich mit Geschlechterdarstellungen in der Popmusik und deren Einfluss auf die Geschlechtsidentitätsentwicklung von Kindern und Jugendlichen beschäftigt.    weiter
Publikation "Unterscheiden und herrschen. Ein Essay zu den ambivalenten Verflechtungen von Rassismus, Sexismus und Feminismus in der Gegenwart"
Sabine Hark und Paula-Irene Villa haben ein Essay zu den ambivalenten Verflechtungen von Rassismus, Sexismus und Feminismus in der Gegenwart im Transkript Verlag veröffentlicht.    weiter

Beiträge für den Newsletter:
Der Redaktionsschluss ist jeweils der 20. des Vormonats.

Das Team der
FUMA Fachstelle Gender NRW
Rathenaustraße 2-4
45127 Essen
Tel.: 0201-18 50 88-0
Fax: 0201-18 50 88-9
newsletter@gender-nrw.de
www.gender-nrw.de
www.gender-login.de

Logo: FUMA bei Twitter   Logo: FUMA bei Facebook Bild: FUMA Fachstelle Gender NRW

Bitte antworten Sie nicht auf diese Email, da diese Antworten nicht zugestellt werden, sondern nehmen Sie über fachstelle@gender-nrw.de Kontakt mit uns auf.

Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, finden Sie hier unseren aktuellen Newsletter auf unserer Internetseite. Durch die Nutzung eines neuen Verteilers versuchen wir Doppelungen beim Erhalt des Newsletters zu vermeiden. Sie können diesen Newsletter an- und abmelden Im Internet unter www.gender-nrw.de