AGB Veranstaltungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen der FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW

Diese AGB Veranstaltungen gelten für alle von der FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW durchgeführten Veranstaltungen, einschließlich der Veranstaltungen, die in Zusammenarbeit mit ihren Kooperationspartner_innen durchgeführt werden. Aufschluss über den_die Veranstalter_in gibt die Einladung zur jeweiligen Veranstaltung oder die entsprechenden Seiten des Internetauftrittes der FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW. In diesem Zusammenhang erheben, verwenden und speichern wir personenbezogene Daten von Teilnehmenden und zwar ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen der neuen Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO).

 

(1) Einladung zu Veranstaltungen

Für das Einladungsmanagement zu unseren Veranstaltungen verwenden wir grundsätzlich das Anmeldeformular auf unserer Homepage. Wir behalten uns vor, einen Anmeldeschluss für unsere Veranstaltungen zu terminieren. Machen wir von diesem Instrument Gebrauch, ist der Anmeldeschluss für die jeweilige Veranstaltung der Veranstaltungsankündigung bzw. Einladung zu entnehmen.

Mit der Anmeldung zu den Veranstaltungen erklären Sie sich damit einverstanden, dass die FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW Ihre personenbezogenen Daten zu internen Zwecken nutzen und verarbeiten darf.

Für die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen ist die manuelle Eingabe der Daten der Teilnehmenden in die Anmeldemaske auf unserer Homepage erforderlich. Die Daten werden nur für die jeweilige Veranstaltung erfasst, verarbeitet und gespeichert. Die richtige Angabe und Eingabe der Daten obliegt den Anmeldenden. Änderungen dieser Daten sind unverzüglich durch die Teilnehmenden selbst mitzuteilen. Die FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW übernimmt keine Haftung für Schreibfehler bspw. der E-Mail-Adresse, Übermittlungsfehler und Irrtümer.

 

(2) Anmeldung zu Veranstaltungen / Teilnahmebestätigung / Stornierungen

Anmeldungen zu Veranstaltungen sind verbindlich. Aufgrund der Anmeldung erfolgt die Zusendung der Anmeldebestätigung. Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, erhalten die Anmeldenden eine entsprechende Mitteilung.

Eine Teilnahmebestätigung bekommen die Teilnehmenden in der Regel am Tag der Veranstaltung am Veranstaltungsort ausgehändigt. Sollte es trotz nachgewiesener Teilnahme an der Veranstaltung nicht zu einer Aushändigung der Teilnahmebestätigung gekommen sein oder liegt ein Verlust vor, ist eine nachträgliche Zusendung der Teilnahmebestätigung – vorzugsweise per E-Mail – auf Nachfrage möglich.

Sofern in der Einladung bzw. Anmeldung keine anderslautende Frist genannt ist, können die Teilnehmenden die Teilnahme bis zu fünf Werktagen vor dem Tag der Veranstaltung schriftlich stornieren. Bei Einhaltung der Frist werden gezahlte Entgelte erstattet. In allen anderen Fällen sind wir berechtigt, das für die Teilnahme vereinbarte Entgelt in voller Höhe zu berechnen. Teilnehmenden, die ihre Teilnahme nicht oder nicht rechtzeitig innerhalb der vorgesehenen Frist absagen, haben keinen Anspruch auf Rückerstattung oder Nicht-Zahlung des vereinbarten Teilnahmeentgeltes.

 

(3) Absage von Veranstaltungen / Wechsel des Ortes bzw. der Kursleitung

Die FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW behält sich das Recht vor, Veranstaltungen aus wichtigen Gründen abzusagen. Diese sind u. a. geringe Teilnehmendenzahl, höhere Gewalt, kurzfristige Nichterreichbarkeit der Referierenden (z.B. Krankheit). Diese Berechtigung gilt auch im Fall kurzfristiger Absagen und selbst wenn die vorherige Benachrichtigung der Teilnehmenden nicht mehr möglich sein sollte.

Die FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW verpflichtet sich unverzüglich, die Teilnehmenden über ausfallende Veranstaltungen zu informieren und die bereits ggfs. gezahlten Teilnahmebeträge zurück zu erstatten. Darüber hinaus gerichtete Schadensersatzansprüche durch Teilnehmende an die FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW sind ausgeschlossen.

Aus wichtigen Gründen kann es kurzfristig zu einem Wechsel der_des Referierenden kommen. Auch der Veranstaltungsort kann sich ggfs. kurzfristig ändern. Daraus ergibt sich jedoch kein Schadensersatzanspruch.

 

(4) Zahlungsbedingungen

Sofern keine abweichende Zahlungsmodalität vereinbart wurde, ist das Teilnahmeentgelt nach Zugang der Rechnung üblicherweise vor dem Veranstaltungsdatum fällig. Nach der Anmeldebestätigung erhalten die Teilnehmenden in der Regel die Rechnung an die bei der Anmeldung angegebene Rechnungsadresse mit der Zahlungsaufforderung. Die Begleichung der Rechnung erfolgt per Überweisung an die in der Rechnung angegebene Bankverbindung.

 

(5) Foto-, Sprach- und Videoaufnahmen

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos, Sprach- und Videoaufzeichnungen durch von uns beauftragte oder akkreditierte Personen und Dienstleister_innen erstellt werden können. Mit den Aufnahmen sollen sowohl die Veranstaltung an sich, als auch die Teilnahme einzelner Personen dokumentiert werden. Bei Aufnahmen, bei denen der Fokus auf einzelnen Personen liegt, haben die Teilnehmenden jederzeit das Recht und die Möglichkeit, die aufnehmende Person darauf hinzuweisen, dass sie nicht aufgenommen werden wollen.

Wir gehen davon aus, dass die an der Veranstaltung teilnehmenden oder anderweitig beteiligten Personen durch die Teilnahme oder durch ihre Beteiligung in die Erstellung und die Veröffentlichung der Aufnahmen zu kommunikativen Zwecken, auch in den Sozialen Medien, einwilligen. Die Einwilligung schließt die Einwilligung zum Download der Aufnahmen von unseren Webseiten mit ein. Die Einwilligung gilt insbesonderer dann, wenn sich die beteiligten Personen bereitwillig, z. B. durch „Posen“ oder „in die Kamera schauen“ zur Verfügung stellen.

 

(6) Fundsachen und Haftung

Gegenstände, die in den Räumlichkeiten der FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW liegen gelassen werden, werden max. 1 Monat aufbewahrt und können innerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten in der Fachstelle abgeholt werden. Sollten Gegenstände nicht binnen eines Monats abgeholt werden, erlischt diese Möglichkeit.

Die FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW übernimmt keine Haftung bei Unfällen, Diebstählen, Personen- und Sachschäden, Verlust von Garderobe oder anderen Gegenständen.

 

(7) Wirksamkeit der AGB, Gerichtsstand

Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Die Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit einzelner Bestimmungen der AGB berührt nicht die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen.

Der Gerichtsstand ist Essen.

Essen, 04.07. 2018